Beiträge von adilein

    Warst du es nciht die gegen dei Globalisierung und verschränkte Märkte wetterte?


    Denn nichts anderes tust du mit dem bevorzugen bestimmter Produkte. Zudem wo Made
    in Germany draufsteht ist doch oft Made in Asia drin.. also ist Qualität wohl eher
    ein psychologischer Faktor dabei.



    adilein

    wer geist hat verstehe..


    BOrnToBeWild schrieb am 15.12.2011, 01:40:26
    ... _Aber musst die nicht
    > als die absolute Wahrheit darstellen._ ...>
    >


    Mögest du dich so verhalten wie du es von anderen verlangst.. auf das Friedlichkeit
    einziehe in geplagtes Land.



    adilein

    Hoii..


    Für mich etwas inkonsistent deine Argumentation. Erst redest du über freiwilligen
    Verzicht und plötzlich über notwendigen Verzicht, aus finanziellen Gründen. Welche
    Botschaft soll es nun werden?


    Hast du dich schon mal gefragt was passiert wenn Menschen sich bewußt entscheiden
    nicht zu konsumieren?


    adilein



    Ps: bitte keine Links ich will eigene Worte!!

    Es ist Hetze wenn man eine Gruppe von Menschen ob Ihres unterscheidungsmerkmales
    von anderen diffamiert.


    Wer das nicht erkennt leidet wahrscheinlich an einigen Defiziten.. welcher Natur
    sie sind kann ich als Nichtarzt nur unpräzise vermuten.



    adilein

    Ich rege mich nicht auf *lächel*


    Aber du hast den Islam wegen seiner Regeln den Religionsstatus aberkannt.. nur wenn
    die gleichen Regeln auch bei anderen Gruppierungen auftreten bist du nicht so forsch.
    Dieses ambivalente Verhalten fällt auf und lässt mich fragen was für ne Brille du
    trägst.. sie scheint einige blinde Flecken zu erzeugen.


    Was die Frauenrechte betrifft..: Ich mache keinen rechtlichen Unterschied zwischen
    Frauen und Männern.. egal in welcher Religion. deswegen bin ich genauso gegen Calvinismus
    wie Katholische oder Griechisch-Orthodoxe Ausgestaltungen und auch gegen konservative
    Strömungen im Islam.. Die du übrigens mit deiner Polemik auch noch bestätigst!!



    adilein


    Wahlplakat in Berlin derzeit: \"Relegion privatisieren!\" *interesanter Ansatz* :)

    Weil ich dieses Nationale rumgehampel nicht mehr sehen kann.. in Krisen ist sich
    jeder selbst der nächste.. so werden wir nie eine für alle wirklich gerechte und
    gleichwertige Gesellschaft schaffen können.


    Überwindet endlich diesen Nationalstaatenvirus und begreift das man nur zusammen
    als Menschheit weiter kommen kann.


    adilein

    Ich betrachte mal mit evangelische Kirche die \"lutherische\" Kirche, dann hast du
    recht dort sind Frauen vertreten. Leider gibts noch ein paar mehr \"Kirchen\" wo
    das nicht der Fall ist Und ich denke du weißt auch welche mir dabei durchaus wohl
    als erstes eingefallen ist.






    BOrnToBeWild schrieb am 07.09.2011, 19:31:03
    > \"2. Die Kirche ist Demokratie? Wo ist das Frauenwahlrecht innerhalb der
    > Kirchlichen regularien?\"
    >
    >
    > Schau dich doch mal um in der Evang. Kirche um. Da wimmelt es nur so von
    > Bischöfinnen, und der Kirchenpräses ist auch eine Frau.
    > Auf welchem Planet lebst du denn?
    >
    > Der Islam gehört zum Christ ian
    >

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    >
    >
    >
    >
    > BOrnToBeWild
    >
    >
    >
    > [zuletzt geändert am 07.09.2011 um 20:37 von BOrnToBeWild]


    --
    Mit freundlichen Grüßen
    adilein

    1. Der Koran hat sehr wohl einige Dinge aus den Bibel für sich genommen.


    2. Die Kirche ist Demokratie? Wo ist das Frauenwahlrecht innerhalb der Kirchlichen
    regularien?


    wer schreit hat meist weniger recht....
    adilein

    hoii


    ich hab da ne andere erfahrunge gemacht. Mit dem Firefox muss ich öfter im sicheren
    Modus hier chatten als im IE. Zumal der Kompatibilitätsmodus im IE eigentlich fast
    immer hilft.


    @tinka Süße, zur Not mal nen anderen Chateingang benutzen und die cookies aktivieren,
    sofern aus, das mag der chat manchmal nämlich auch net :S



    adilein

    Du meinst bei einer Bevölkerung wo der Anteil an Älteren überwiegt werden sie eine
    hinreichende Stimmgewichtung bekommen?


    eher unwahrscheinlich...


    --
    Mit freundlichen Grüßen
    adilein

    tach..


    Zu deiner \"Kampfrhetorik kommt es meist wenn die Gegenseite nicht richtig zuhört
    und eigentlich gute Argumente einfach abprallen lässt. DAS ist dann für den \"sender\"
    immer unbefriediegend. Da er dann auf Stur schaltet udn ebenfalls keine ARgumente
    mehr gelten lässt, ist wohl ersichtlich wo das hinführt. Die wenigen die es dennoch
    immer wieder probieren und dem Sysiphos die hand reichen, sind bewunderungswert.


    Das Traumatageschehen welches du implizierst halte ich für nicht zwingend, wenn dem
    so wäre könnten die Menschen gar nicht mehr emphatisch miteinander reden. Weil ja
    ein traumatisches Erlebnis ausreichen würde. *lächel* Und ich denke das du sehr
    wohl emphatisch zuhören kannst, wenn die Person dir gegenüber eine besondere Stellung
    in deinem Beziehungsgeflecht einnimmt. Oder?


    Was verstehst du unter wertfrei? Ich gehe durchaus in eine Diskussion mit Werten,
    Ansichten und Meinungen die mir wichtig sind. Und die ich daher auch einbringe wenn
    sie wichtig sind und dazugehören. Wer wertfrei ist hat keinen Grund zu Diskutieren
    oder?


    Das mit dem Privaten im Arbeitsleben hat vielleicht eher nen anderen Hintergrund.
    Entweder die Menschen sind sich eh nicht grün, dann erzähl ich denen nicht Dinge
    die sie nichts angehen. Oder aber man hat schon Erfahrung mit den unschönen Erscheinungen
    das private Infos in Auseinandersetzungen \"mißbraucht\" werden.



    adi

    hoii


    du vergisst dabei, dass ein Argument immer nur soviel Kraft hat wie der Empfänger
    ihm zugesteht. Wer Argumente nicht gelten läst, egal ob Wissenschaft oder Rhetorik,
    wird sich immer im Recht für seine eigenen fühlen.


    Die \"Diskussionskultur\" spielt da eine Rolle. Wer zuhört und sich erst mal selbst
    überprüft bei entsprechenden Beiträgen und vielleicht auch noch flexibel seine Argumentation
    am Gegenüber ausrichtet, wird sehr interessante Erfahrungen machen können und auch
    viel befriedigendere.


    adilein

    Die direkte Demokratie wird aber um so schwerer je mehr Leute zu beteiligen sind.
    Des weiteren heißt das Volk immer zu beteiligen leider auch das das Volk sich nicht
    an geschloßene Verträge hält. Eine Lehre die man aus der Schweiz durchaus ziehen
    kann, ich erinnere nur an eine der letzten Abstimmungen, die Minarettgeschichte.



    --
    Mit freundlichen Grüßen
    adilein